Unternehmensgeschichte

1929 gründet Muus de Groot eine Räucherei, Bäckerei und einen Heringshandel im historischen Fischerort Monnickendam. Die Arbeiten umfassen zu dieser Zeit das Räuchern von Sprotten, Makrelen, Heringen und Aalen. 1946 führt de Groot seine beiden Söhne, Piet und Cornelis, in den Betrieb ein. Nachdem zunächst Piet de Groot 1960 von seinem Posten zurücktritt, wird ab 1965 Cornelis de Groot Jr. verstärkt in die betrieblichen Führungsaufgaben eingebunden. 1978 übernimmt dieser die Leitung des Betriebs von seinem Vater. Durch das konstante Wachstum muss der Betrieb einige Male seinen Standort wechseln, doch schließlich wird 1989 das heutige Gebäude am Morseweg in Volendam errichtet und bezogen.

Im Jahr 2000 übernimmt der Betrieb den Heringshandel Tuyp & Zn. Zu diesem Zeitpunkt liegt der Schwerpunkt des Betriebs hauptsächlich auf der Räucherei und Verarbeitung von Makrelen und Heringen. Zwei Jahre später wird der komplette Maschinenpark und das Gebäude an die modernen Anforderungen und Normen angepasst. Um dem anhaltenden Wachstum gerecht zu werden, entsteht 2006 neben dem bestehenden Gebäude ein neues Lager- und Distributionszentrum. Dieses hypermoderne Gebäude mit einer Fläche von 2.500 m² verfügt über einen eigenen Dockshelter sowie über Kühl- und Tiefkühlzellen mit einer Kapazität für 1.200 Paletten. Seit den 1990er Jahren wird der Familienbetrieb von der vierten Generation geführt. Mit Cornelis de Groot und seinen Kindern Ingrid (Leiterin Einkauf/Vertrieb), Cees (Produktionschef) und Jenny (Leiterin Logistik) ist der Betrieb bestens für die Zukunft gerüstet.

Kontakt