Produktionsprozess Hering

Um optimale Frische zu garantieren, werden die fangfrischen Heringe noch auf dem Schiff eingefroren. Nach Ankunft an Land werden die Heringe auf direktem Weg zur Räucherei de Groot transportiert. Hier werden sie in einem speziellen und geheimen Verfahren aufgetaut. Sofern gewünscht, kommen die Heringe anschließend in die Entrippmaschine, wo sie ausgenommen werden. Danach werden die Heringe in einem Pökelbad gesalzen. Die Dauer der Einsalzung hängt von den speziellen Anforderungen des Kunden ab. Nach der Einsalzung werden die Heringe an Spießen aufgereiht und in computergesteuerten Räucheranlagen auf Basis von Buchenholz kaltgeräuchert (± 28 °C). Auch die Länge des Räucherverfahrens ist wiederum abhängig von den Anforderungen des jeweiligen Kunden. Um die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten, verfügt der Betrieb über Rauchvernichter. Nach dem Räucherverfahren lassen die Rauchvernichter die Heringe etwas erkalten. Danach werden sie in der Verpackungsstation eingepackt. Die Wahl der Verpackung hängt wiederum von den speziellen Anforderungen des Kunden ab.

Schließlich werden die Verpackungen codiert und etikettiert, um dann als „maßgeschneiderte“ Produkte zu zufriedenen Kunden transportiert zu werden.

Kontakt